RADO Ceramica

Rado Ceramica – die schwarze Ikone komplett aus Hightech-Keramik

 

Einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von Rado stellt die Ceramica dar. Bei der 1990 vom Schweizer Hersteller auf den Markt gebrachten Uhr waren erstmals Armband und Gehäuse aus der eigens entwickelten Hightech-Keramik gefertigt.

Die Ceramica verkörperte damals in konsequenter Weise den minimalistischen, puristischen Stil, der im Laufe der Jahre zu einem charakteristischen Merkmal Rados Design-Philosophie wurde. Gehäuse und Band aus schwarzer, glänzender Keramik waren gleich breit und schienen zu einer Einheit verschmolzen zu sein. Schon bald wurde sie zum Aushängeschild der Schweizer Firma und eine ganze Kollektion unter ihrem Namen entstand.

Unsere Auswahl

Im Jahr 2016 sorgte Rado für Aufsehen mit einem Relaunch seiner ikonischen Ceramica Kollektion. Unterstützung holten sie sich hier vom renommierten deutschen Industriedesigner Konstantin Grcic: Dieser modernisierte behutsam ihren Look, ohne jedoch die markante geometrische Form komplett zu verändern. Noch immer dominiert bei der Ceramica puristisches Design mit klaren Linien. Die nun sanft geschwungene Silhouette – das Gehäuse ist im Verhältnis zum Armband etwas größer – macht ihr Erscheinungsbild jedoch etwas weicher und zeitgemäßer und sorgt dafür, dass die schwarz glänzende Uhr aus Keramik garantiert zu einem Blickfang am Handgelenk wird.

Wie bei allen Zeitmessern von Rado blicken Sie durch kratzfestes Saphirglas auf das schwarze Zifferblatt, bei dem je nach Modell funkelnder Diamantbesatz für den nötigen Glamour sorgt. Auch Liebhaberinnen und Liebhaber von Automatikuhren kommen mittlerweile voll auf ihre Kosten: Seit 2017 bietet Rado die Ceramica auch mit Automatikwerken an.